Sonntag, 9. Dezember 2012

Mein erster Cupcake-Kurs

In den letzten Monaten wurde ich immer öfter gefragt, ob ich denn auch Back-Kurse anbiete. Diesen Sommer entschied ich mich kurzerhand, das wirklich einfach mal umzusetzen. :)
Um den "Schülern" einen gemütlichen Kurs in kleiner Runde zu ermöglichen und das Ganze persönlicher als in einem Kursraum zu machen, beschloss ich keine klassischen Kurse sondern Personal Backtrainings  -in der jeweils eigenen Küche- anzubieten.

Die liebe Silke war die Erste die einen dieser Kurse gebucht, und dann -zusammen mit zwei Freundinnen- einer gemeinsamen Freundin einen Kurs-Gutschein zum Geburtstag geschenkt hat.
Gestern nachmittag war es also soweit und ich habe meine halbe Küche plus noch einen kleinen Großeinkauf mit Zucker, Eiern, Mehl etc samt meiner Kitchenaid-Küchenmaschine ins Auto gepackt und bin voller Vorfreude, und natürlich auch ein klein bisschen Aufgeregtheit, zu meinem ersten Kurs gefahren.
Im Vorfeld hatte ich schon Schürzen (schwarz mit weißem Aufdruck für mich und weiß mit  rosa Aufdruck für die Mädels) anfertigen lassen und die entsprechenden Rezepte als wunderhübsche Handouts (Danke nochmal an meinen Hausgrafiker) ausgedruckt.
So ausgestattet konnte ja quasi nichts mehr schiefgehen.

 

Vor Ort wurde ich sehr nett von Dani -der Freundin mit der größten Küche der Mädels- empfangen und habe gleich mein Equipment plus, als kleine Überraschung, eine Flasche Prosecco ausgepackt. "Leider" ist  Doris -die Dritte im Bunde- gerade schwanger und konnte so nicht mittrinken, dafür blieb halt dann mehr für den Rest übrig. :D

Im Vorfeld hatte ich Silke bereits eine lange Liste all meiner Cupcake-Rezepte gemailt, mit der Bitte sich vier verschiedene Rezepte auszusuchen, die wir dann nachbacken.
Die Mädels hatten sich für

- Double Chocolate Cupcakes
- Schwarzwälder Kirsch Cupcakes
- Erdbeer-Mascarpone Cupcakes
und natürlich ...
- Krümelmonster-Cupcakes

entschieden. Nach dem ersten Kennenlernen und Prossecco-Anstoßen ging es direkt mit dem Färben der Kokosflocken für die Krümelmonster los. Anschließend machten wir uns ans backen von 20 Vanille- und 20 Schoki-Cupcakes. Kaum waren die Muffins im Ofen ging es auch schon an Zusammenrühren der 4 Cremes.
 
Nachdem wir mit den Vorbereitungen soweit fertig waren, bauten wir alle "Einzelteile" im Esszimmer auf dem großen Tisch auf. Ich habe pro Sorte jeweils 1-2 Cupcakes gespritzt, dekoriert und dazu erklärt auf was genau zu achten ist. Danach waren die Mädels an der Reihe und haben sich abwechselnd an den Rest gemacht.

Bei dieser "Fließbandarbeit" waren die sonst so zeitaufwendigen Krümelmonster wirklich unglaublich schnell fertig.

Lauter Naturtalente 

 Die Zuckerbäckerinnen und ihre Werke. Ich bin echt stolz auf euch Mädels!
Wer übrigens auch gerne eine solche Schürze haben möchte, kann sie einfach hier bestellen.

Für die 40 Cupcakes haben wir insgesamt 4,5 Stunden gebraucht, Prosecco-trinken und zwischendurch quatschen inklusive.

Für die anschließende Vernichtung der Krümelmonster und ihrer leckeren Kollegen kamen am Abend die Männer der Backmädels und ich durfte netterweise sogar bei der Verkostung mitessen.
Am allerbesten kamen die Erdbeer-Mascarpone-Cupcakes an, da war es sehr gut, dass ich extra für diesen Kurs mein Rezept überarbeitet hatte. Das neue Rezept werd ich auch bald noch für euch aufschreiben.
Wir waren 7 Personen und haben insgesamt ganze 20 Cupcakes verdrückt. Ich denke mal, es hat allen geschmeckt. :D

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mein Backwissen weiterzugeben und freue mich jetzt schon auf meinen nächsten Kurs Anfang 2013.

Wer nun auch Appetit auf Cupcakes essen bzw. Cupcakes selber backen bekommen hat oder nach einer etwas anderen Geschenkidee sucht, schickt mir  am besten einfach eine Anfrage an home(ät)mytoertchen.de. Ich freu mich auf euch!

Kommentare:

  1. Hallo !
    Das mußte ich gleich mal lesen und finde es eine ganz tolle idee muß ich sagen . Außerdem sehen sie echt toll aus . Also ich hoffe das es weiter gut läuft und sich viele bei dir melden für einen Kurs

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, da habt ihr ja viele Leckerein gezaubert *lecker*, wahnsinn, dass du dein ganzes Equipment zu den Kursen schleppst - das machen nur wahre Törtchenliebhaber - ich kann mir vorstellen, dass den Aufwand nicht jeder auf sich nimmt aber das Ergebnis spricht für sich - würd ich nicht so weiß weg wohnen, würde ich dich auch einladen :o) hab nämlich mit den Cremehauben so meine Sorgen :o)

    einen schönen 2. Advent und eine besinnliche Weihnachtszeit

    ganz liebe Grüße,
    Christin

    Kurze´s Köstlichkeiten

    AntwortenLöschen

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS