Mittwoch, 26. September 2012

Rezept für Apfelstrudel-Cupcakes mit Vanillepuddingcreme

Letztens habe ich für meinen Oktoberfest-Sweet Table unter anderem die Apfelstrudel-Cupcakes gemacht und auf vielfache Nachfrage hier noch mein Rezept dazu.

Dieses Rezept ist eines meiner absoluten Favoriten, sie sind zwar etwas mehr Arbeit, aber es lohnt sich. Den Pudding für die Creme am besten am Vortag zubereiten, dann hat man keine Wartezeit, bis sie erkaltet ist.

Apfelstrudel-Cupcakes mit Vanillepuddingcreme (ca 12 Stück)



Strudelteig:
20 gr zerlassene Butter
250 gr Mehl
1 Prise Salz
1 Ei
ca 100 ml lauwarmes Wasser

Das Mehl auf die Arbeitsplatte sieben, eine Kuhle eindrücken und alle Zutaten einfüllen. Zuerst mit einer Gabel, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in eine Schüssel geben und zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 200 Grad (OberUnterhitze, bei Umluft 180 Grad) vorheizen.
Inzwischen die Füllung zubereiten.

Füllung:
ca 700 gr säuerliche Äpfel
ca 50 gr zerlassene Butter
1 Zitrone
100 gr Zucker
1 Teel. Zimt
ca 40 gr gemahlene Haselnüsse
200 gr Creme Fraiche
etwas brauner Zucker

Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden, mit dem Saft der Zitrone beträufeln.
Eine Muffinbackform einfetten (ohne Papierförmchen). Ein aprikosengroßes Stück Teig nehmen, ausrollen, in der Mitte etwas zerlaufene Butter aufstreichen, eine Handvoll Apfelstücke, ein bisschen Zimtzucker, gemahlene Nüsse und einen Teelöffel Creme Fraiche in die Mitte geben und die Ränder nach oben klappen. Achtung, wenn die Füllung am Rand ist, klebt der Teig nicht mehr zusammen. Es macht nichts, wenn die kleinen Apfelstrudels nicht ganz zusammen sind, es können gerne noch etwas Äpfel oder Creme Fraiche rausschauen.
Die Teiglinge mit der Öffnung nach oben in die Mulden der Muffinbackform setzen, mit zerlassener Butter bestreichen und mit einem halben Teelöffel braunen Zucker bestreuen.
25 Minuten backen, auskühlen lassen

Vanillepuddingcreme:
380 ml Milch
1 Pck. Vanille-Puddingpulver
50 gr Zucker
130 gr weiche Butter.

Aus Milch, Puddingpulver und Zucker nach Packungsanweisung einen Pudding zubereiten, in eine Schüssel füllen, mit Folie abdecken und auskühlen lassen.
Die Butter schaumig rühren und den Pudding löffelweise unterrühren.
Falls Klümpchen enthalten sind, die Creme durch den Sieb passieren. Dadurch wird die Creme noch fluffiger und weicher. Außerdem kann so nichts die Spritztülle verstopfen.

Die Apfelstrudels in Papierförmchen setzen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Apfelstrudelcupcakes spritzen.


Diese Cupcakes sind zwar etwas mehr Arbeit als herkömmliche Cupcakes, aber sie sind sooo lecker und eine tolle Möglichkeit, ein klassisches Dessert als Cupcake zu servieren.
Bei meinem bayrischen Sweet Table waren die Apfelstrudel-Cupcakes am allerschnellsten weg und alle Gäste waren ganz begeistert.
Was auch sehr praktisch ist: Im Gegensatz zu normalen Cupcakes schmecken die Apfelstrudel-Cupcakes auch am zweiten Tag genauso gut wie am Backtag. Sie lassen sich also prima vorbereiten.
Bei Zeitdruck würde ich empfehlen, die Cupcakes und Creme am Vortag vorzubereiten und am Verzehrtag nur noch die Creme aufzuspritzen. Wer Zeit hat, macht die Apfelstrudel-Cupcakes aber am besten frisch.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Kommentare:

  1. Hallo Dagi,
    sieht sehr lecker aus und werd ich bestimmt mal nachmachen. Aber das Rezept für die Brezencupcakes mit Obatztem würde mich auch brennend interessieren. Kommt das auch noch???
    VG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Kann mich Martina nur anschließen, das ganze "sweet-table- Bufett" sah supertoll aus. Aber das Rezept für die Brezencupcakes mit Obatzer würd ich sehr gerne haben... Bitte.
    Liebe Grüße
    Waltraud

    AntwortenLöschen
  3. Den rumsaufaktor habe ich ziemlich unterschätzt. Aber nachdem ich nun die Arbeitsplatte wieder sehen kann haben wir uns an die Küchlein bemacht. Auch für Nordlichter geeignet. Super lecker!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dagi, danke für das tolle Rezept. Habe die Cupcakes nachgebacken und sie sind super gut angekommen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe die Apfelstrudel-Cupcakes auch total! Zwar recht viel Arbeit, aber sooooo lecker!
    Viele Grüße
    Dagi

    AntwortenLöschen

BLOG TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS